Einsatzbereiche: Pädagogische & soziale Einrichtungen

Mediation für pädagogische Einrichtungen

Effektive Alternative zur Supervision in Schule, Kita und Kindergarten

In pädagogischen Einrichtungen kann durch Mediation in vielfältiger Weise eine neue Kultur der Zusammenarbeit entwickelt werden. Zwischen Kollegium, Eltern und Schülern muss klar sein, dass Konflikte bearbeitet werden. Sind diese intern nicht lösbar, dann bringt eine professionelle externe Unterstützung durch den Mediator schnell Entspannung.

Neue Kultur der Beziehungen in Schule, Kita und Kindergarten

In jeder Schule, Kindertagesstätte oder Kindergarten kommt es immer wieder zu Konflikten

  • innerhalb des Lehrerkollegiums.
  • zwischen der Leitung der Einrichtung und dem Kollegium.
  • zwischen Jugendlichen und Lehrern.
  • zwischen Eltern und Lehrern.

Belasten die Konflikte die Arbeitsatmosphäre oder die Stimmung in der Elternschaft, weil es nicht gelingt, sie durch interne Gespräche zu lösen und wird vielleicht sogar mit Kündigung oder mit der Abmeldung der Schüler gedroht, dann ist die Unterstützung durch einen externen und neutralen Mediator sinnvoll. So können die Streitpunkte meist rasch gelöst werden. Eine im Bedarfsfall eingesetzte Mediation zur Vermeidung von Verhärtung und Eskalation kann zudem entscheidend zu einer guten Konfliktkultur und Gesamtstimmung an einer Einrichtung beitragen und dient somit auch als eine präventive Maßnahme gegen künftige Konflikteskalationen.

Mediation - eine effektive Alternative zur Supervision

Bei Problemen im Kollegium ist Mediation eine sehr effektive Alternative zur bisher gewohnten Supervision. Eine Supervision stellt immer auch eine fachliche, in diesem speziellen Fall eine pädagogisch-fachliche Beratung dar. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass es oft sinnvoller ist, sich im Rahmen einer Mediation vor allem auf die zwischenmenschliche Zusammenarbeit im Kollegium und die rasche Entspannung möglicher Konflikte zu konzentrieren. Anschließend werden auch die relevanten Sachthemen und ihre Lösungsoptionen erarbeitet, die für eine bessere Zusammenarbeit wichtig sind. In vielen Fällen zeigt sich jetzt, dass die Beteiligten recht gut wissen, was fachlich bzw. pädagogisch notwendig ist.

Der Mediator unterstützt bei der eigenen Suche nach Handlungsoptionen

Die Lösungsvorschläge und die am Ende vereinbarten Absprachen werden bei einer Mediation vom Kollegium selbst entwickelt, mit intensiver Unterstützung durch den Mediator, aber ohne dessen Lösungsvorschläge, denn das Kollegium kennt sich in pädagogischen Fragen meist bestens aus.

Mediation für pädagogische Einrichtungen, in Heilbronn, Stuttgart & bundesweit

Haben Sie Interesse an einer Mediation in Ihrem pädagogischen Umfeld, haben Sie Fragen oder benötigen Sie mehr Informationen? Sprechen Sie mich unverbindlich an!

Sie sind hier:
  1. Startseite
  2. Mediation - Konfliktvermittlung
  3. Einsatzbereiche der Mediation
  4. Pädagogische & Soziale Einrichtungen
  5. Pädagogische Einrichtungen