Vorgespräch zur Mediation
Grundlagen für das Mediationsverfahren klären

Die Neutralität des Mediators sichern

In eine Mediation möchte ich möglichst neutral und frei einsteigen können. Daher erfrage ich vor dem eigentlichen Vermittlungsverfahren in einem Vorgespräch mit den Parteien so wenig Details wie möglich, sondern möchte nur die folgenden Punkte als Grundlage für das Verfahren klären:

  • Um welche Art von Konflikt handelt es sich?
  • Wie stark ist der Streit bereits eskaliert?
  • Welche Personen sind am Konflikt beteiligt?
  • Kosten und Dauer der Mediation.
  • Die Bereitschaft der Konfliktparteien, freiwillig an der Mediation teilzunehmen.

Dies gilt vor allem für Mediationen im privaten Bereich, wie z.B. Familienmediation.

Besonderheiten in der Wirtschaftsmediation

Für eine Wirtschaftsmediation gilt im Prinzip dasselbe, nur muss hier der Organistaionsform, den hierarchischen Strukturen und ggf. der Zusammenarbeit im gesamten Betrieb Rechnung getragen werden. Daher ist es sehr wichtig, im Vorgespräch zur Mediation ein paar zusätzliche Dinge zu klären, wie z.B. das Organigramm, die Zusammenarbeit des betreffenden Teams mit anderen Abteilungen, die konkrete Fragestellung des Vorgesetzten, etc.

Sie sind hier:
  1. Startseite
  2. Mediation - Konfliktvermittlung
  3. Vorgespräch zur Mediation